Am 3. Dezember 2020
um 19 Uhr 30
liest Stefan Benz
aus seinem Roman
‚Theaterherz‘
Frankfurt: Tredition 2020
im Künstlerkeller im Residenzschloss
Marktplatz 15, 64283 Darmstadt
für die LiteraturInitiative im Verein Darmstadt KulturStärken e. V.

 

 

Herr Beck braucht dringend Erholung. Nach einem Herzinfarkt fährt der alte Kritiker der „Neuen Post“ nach Bad Weinfurt, wo er sich eine Theaterkur bei den Sommerfestspielen verordnet hat. Der neue Intendant mischt das traditionsreiche Festival mit Stars, Skandalen und Sponsoren mächtig auf. Noch vor der ersten Vorstellung flattern Kampfschriften, brennen Banner, fliegt ein Kassenhaus in die Luft. Und kaum ist der „Fröhliche Weinberg“ gespielt, liegt ein Mann mit zerschmettertem Schädel am Fuße des Höllgerölls. Prompt steckt Justus Beck mitten drin in einem neuen Kriminalfall. Wieder sucht er den Mörder, doch diesmal kommt er dabei der großen Liebe auf die Spur.

 

 Der satirische Theaterkrimi „Theaterherz“ ist der dritte und letzte Teil einer Romantrilogie um Justus Beck, der Klassiker erklärt und Verbrechen aufklärt. Teil eins heißt „Theaterdurst“, „Theaterwut“ war Teil zwei.

 

 Stefan Benz, geboren 1966 in Darmstadt, ab 1985 freier Mitarbeiter für Tageszeitungen, Stadtmagazine und Rundfunk zu den Themen Film, Fernsehen, Theater und Literatur, 1987-1992 Studium Germanistik, Amerikanistik, Theater, Film- und Fernsehwissenschaften in Frankfurt (MA), 1993/94 Volontär beim Darmstädter Echo, 1995 Lokalredakteur, seit 1996 im Feuilleton zuständig für Kino, Schauspiel und Tanztheater. Beiträge erscheinen seit 2015 auch in Allgemeine Zeitung (Mainz), Wiesbadener Kurier und Gießener Anzeiger.

 

Stefan Benz im Künstlerkeller - Foto: Ellen Eckhardt
Stefan Benz im Künstlerkeller - Foto: Ellen Eckhardt

Wer mich ganz schnell erreichen will, schreibt mir eine E-Mail.

 

Let's make the world a better place! Gegen Rassismus - gegen Gewalt. #Ausnahmslos.

 

Machen 2.0

Gedichte schreiben

- für Rapper Slammer Liedermacher

 

Mandels Making-of

Metrum

Mädchensongs

Metaphern

 

im chiliverlag

März 2019

 

Die legendären Mädchenlieder - und die Vollmondballade - im Verlag vergriffen - jetzt wieder als PDF lieferbar.

Ja ist denn schon wieder Weihnachten?

Dichter-Lichter. Literarisches zu Weihnachten.
Coortext: Dichter-Lichter. Literarisches zu Weihnachten. Herausgegeben von Marc Mandel Januar 2020.

 

Machen! Silben, Sätze, Sensationen. Marc Mandels minimalistischer Merkratgeber für moderne Manuskriptmacher. Verl: chiliverlag 17. März 2016.

 

Die Sammlung 'Morden' enthält 19 eher satirische Kurzkrimis. Sie verführen zum Selberdenken.

Verl: chiliverlag Juni 2014.

Wer sich für eine meiner Lesungen oder Performances interessiert, klickt hier.

Bücher des Erzählers Marc Mandel erscheinen im chiliverlag. Näheres findet man hier.

Auf den Seiten Zeitkritik, Mädchenlieder, Geschichten, Mandelsplitter und Gedichte finden Sie Texte, die ich kürzlich geschrieben habe. 

Zu meiner Autorenseite bei Amazon klickst Du hier.

Bilder für Publikationszwecke in hoher Auflösung können hier unter dem Impressum heruntergeladen werden.

Hier finden Sie Informationen über die Literaturgruppe Poseidon.

Die Webpräsenz der Blinden- und Sehbehinderten-Autorengruppe BLAutor findet man hier.

Erinnerungen an die Weyrauch-Revue im Künstlerkeller sieht man hier.

Hier geht es zu einer Homepage, die wir gestaltet haben und hier geht es zur Web-Präsenz der Fotografin Ellen Eckhardt.

 

"You may say that I'm a dreamer, but I'm not the only one.

 

I hope someday you'll join us and the world will live as one."

 

(John Lennon)