Stefanie Gregg - Foto: Angelika Bardehle
Stefanie Gregg - Foto: Angelika Bardehle

 

 

 

Am 2. März 2019 um 19 Uhr 30

 

liest Stefanie Gregg

 

aus Mord(s)geschichten

 

unter dem Motto: Es kommt nicht auf die Länge an

 

aus: Der Sommer der blauen Nächte

 

Berlin: Aufbau-Verlag 2018

 

im Künstlerkeller im Residenzschloss
Marktplatz 15, 64283 Darmstadt

 

für die LiteraturInitiative im Verein Darmstadt KulturStärken e. V.

 

 

 

Stefanie Gregg ist eine Bestseller-Autorin. „Sie kurbelt mit schnellen, knackigen Gedanken und Szenen das Kopfkino an“, urteilt die Süddeutsche Zeitung. In Darmstadt wird sie uns Kurzkrimis aus verschiedenen ihrer Bücher präsentieren.

 

 

 

Stefanie Gregg, geboren 1970 in Erlangen, studierte Philosophie, Kunstgeschichte, Germanistik und Theaterwissenschaften. Sie promovierte über „Das Lachen“. Stefanie Gregg schreibt Romane, Kriminalromane und Kurzgeschichten, die mehrfach mit Literaturpreisen ausgezeichnet wurden.

 

Wer mich ganz schnell erreichen will, schreibt mir eine E-Mail.

 

Let's make the world a better place! Gegen Rassismus - gegen Gewalt. #Ausnahmslos.

 

Machen! Silben, Sätze, Sensationen. Marc Mandels minimalistischer Merkratgeber für moderne Manuskriptmacher. Verl: chiliverlag 17. März 2016.

 

Die Sammlung 'Morden' enthält 19 eher satirische Kurzkrimis. Sie verführen zum Selberdenken.

Verl: chiliverlag Juni 2014.

Wer sich für eine meiner Lesungen oder Performances interessiert, klickt hier.

Bücher des Erzählers Marc Mandel erscheinen im chiliverlag. Näheres findet man hier.

Auf den Seiten Mädchenlieder, Geschichten, Mandelsplitter und Gedichte finden Sie Texte, die ich kürzlich geschrieben habe. 

Zu meiner Autorenseite bei Amazon klickst Du hier.

Für das Krone-Slam-Team haben wir

von 2012 bis 2015

die Öffentlichkeitsarbeit übernommen und die Web-Page erstellt.

Bilder für Publikationszwecke in hoher Auflösung können hier unter dem Impressum heruntergeladen werden.

Hier finden Sie Informationen über die Literaturgruppe Poseidon.

Die Webpräsenz der Blinden- und Sehbehinderten-Autorengruppe BLAutor findet man hier.

Erinnerungen an die Weyrauch-Revue im Künstlerkeller sieht man hier.

Hier geht es zu einer Homepage, die wir gestaltet haben und hier geht es zur Web-Präsenz der Fotografin Ellen Eckhardt.

 

"You may say that I'm a dreamer, but I'm not the only one.

 

I hope someday you'll join us and the world will live as one."

 

(John Lennon)