Ralf Schwob bei seiner letzten Lesung in Darmstadt - Foto: Ellen Eckhardt
Ralf Schwob bei seiner letzten Lesung in Darmstadt - Foto: Ellen Eckhardt

 

Am 4. Januar 2018 um 19 Uhr 30

 

liest der Schriftsteller Ralf Schwob

 

aus dem Rhein-Main-Krimi Holbeinsteg

 

für die LiteraturInitiative im Verein Darmstadt KulturStärken

 

im Künstlerkeller im Schloss, Marktplatz 15, 64283 Darmstadt.

 

Der Eintritt beträgt 5 Euro.

 

 

 

Ralph Schwob: Holbeinsteg. Frankfurt: Societäts-Verlag 2017.

 

 

 

Ein Mädchen verschwindet spurlos und niemanden scheint es zu interessieren. Die neue Mitarbeiterin einer dubiosen Arbeitsvermittlung stellt als einzige Nachforschungen an und kommt dabei einem Mann in die Quere, der seine illegalen Geschäfte am Frankfurter Holbeinsteg abwickelt.

 

 

 

Je näher die junge Frau der Wahrheit kommt, desto mehr Unschuldige werden in die verwickelte Geschichte hineingezogen – so auch der von Panikattacken geplagte ehemalige Lehrer Ingo Bäumler und dessen alter Nachbar. Der allerdings hat selbst eine undurchsichtige Vergangenheit und immer eine geladene Pistole griffbereit.

 

 

 

Schließlich kreuzen sich die Wege aller Beteiligten in einem heruntergekommenen Haus am Landwehrweg, aber nicht alle werden dieses Haus lebend wieder verlassen.

 

 

 

Ralf Schwob wurde 1966 in Groß-Gerau geboren, arbeitete lange als Krankenpfleger und studierte später Germanistik in Mainz. Nach seinem Abschluss war er als Redakteur und Werbetexter tätig. Heute arbeitet er als freier Autor und Buchhändler und lebt mit Familie in seiner Heimatstadt Groß-Gerau. Für seine literarischen Arbeiten wurde er mit verschiedenen Preisen ausgezeichnet, unter anderem mit dem Literaturförderpreis der Stadt Mainz. 2011 erschien sein Ried-Roman ‚Büchners letzter Sommer‘. Im Societäts-Verlag erschien 2013 ‚Problem Child‘, 2015 ‚Last Exit Goetheturm‘ und 2017 ‚Holbeinsteg‘.

 

Wer mich ganz schnell erreichen will, schreibt mir eine E-Mail.

 

Let's make the world a better place! Gegen Rassismus - gegen Gewalt. #Ausnahmslos.

 

Machen! Silben, Sätze, Sensationen. Marc Mandels minimalistischer Merkratgeber für moderne Manuskriptmacher. Verl: chiliverlag 17. März 2016.

 

Die Sammlung 'Morden' enthält 19 eher satirische Kurzkrimis. Sie verführen zum Selberdenken.

Verl: chiliverlag Juni 2014.

Wer sich für eine meiner Lesungen oder Performances interessiert, klickt hier.

Bücher des Erzählers Marc Mandel erscheinen im chiliverlag. Näheres findet man hier.

Auf den Seiten Mädchenlieder, Geschichten, Mandelsplitter und Gedichte finden Sie Texte, die ich kürzlich geschrieben habe. 

Keine Lesung mehr verpassen - folge mir auf Twitter:

Zu meiner Autorenseite bei Amazon klickst Du hier.

Für das Krone-Slam-Team haben wir

von 2012 bis 2015

die Öffentlichkeitsarbeit übernommen und die Web-Page erstellt.

Bilder für Publikationszwecke in hoher Auflösung können hier unter dem Impressum heruntergeladen werden.

Hier finden Sie Informationen über die Literaturgruppe Poseidon.

Die Webpräsenz der Blinden- und Sehbehinderten-Autorengruppe BLAutor findet man hier.

Finde mich bei Facebook

Erinnerungen an die Weyrauch-Revue im Künstlerkeller sieht man hier.

Hier geht es zu einer Homepage, die wir gestaltet haben und hier geht es zur Web-Präsenz der Fotografin Ellen Eckhardt.

 

"You may say that I'm a dreamer, but I'm not the only one.

 

I hope someday you'll join us and the world will live as one."

 

(John Lennon)