Machen! Silben, Sätze, Sensationen.
Machen! Silben, Sätze, Sensationen.

chiliverlag in Verl 17. März 2016

Marc Mandels minimalistischer Merkratgeber für moderne Manuskriptmacher erscheint im chiliverlag am 17. März 2016.

Die Verlegerin Franziska Röchter mit Marc Mandel am Stand des chiliverlages auf der text&talk in Düsseldorf am 7. September 2014 (Foto: Ellen Eckhardt)
Die Verlegerin Franziska Röchter mit Marc Mandel am Stand des chiliverlages auf der text&talk in Düsseldorf am 7. September 2014 (Foto: Ellen Eckhardt)

Klappentext: In diesem Ratgeber to go zum guten Schreibstil, der aus Marc Mandels Dozententätigkeit in Seminaren über die Short Story und seiner eigenen Schriftstellerei erwuchs, erfährt der Leser u.a. etwas über „lesbare“ Wörter, was das Lesen mit dem Essen zu tun hat, bekommt eine Liste der „verdächtigen“ Wörter an die Hand und wird Augenzeuge eines Verhörs mit dem streng auf Verständlichkeit und Bildlichkeit zu prüfenden Text. Wer mehr möchte, kann in einfachen Übungen das Gelernte festigen. Noch schneller und kurzweiliger kann man sich nirgendwo über den Weg zur Schriftstellerei informieren. Ein echter Ratgeber-Quickie sozusagen für Menschen, die keine Zeit zu verschenken haben!

 

Wie Schreiben das Leben verändert

Schreiben lernen? Brauche ich nicht. Kann ich schon. Dachte ich wenigstens. Ich habe mir auch schon diver-se Anleitungen angesehen. Heute weiß ich jedoch, dass alle Pressemeldungen, die ich an die Zeitung schickte, im Papierkorb landeten. Jetzt ist mir auch klar warum. Dieses Büchlein hat mir die Augen geöffnet. Aber der Reihe nach.
Im ersten Teil des Buches zeigt der Autor, mit welchen Tricks Texte verständlicher werden. Handwerkliche Grundlagen, die er sich wohl in jahrzehntelanger Arbeit als Kulturjournalist angeeignet hat – wie ich mittlerweile erfuhr. Für ihn können Texte beim Leser nur etwas bewirken, wenn sie bis zum letzten Satz gelesen werden. Wie in einem Schnellratgeber erfährt man, dass manche Wörter besser geeignet sind als andere, einen Text lebendig zu gestalten.
In der zweiten Hälfte des schmalen Werkes entstehen Geschichten. Geschichten, die uns packen; die weiter erzählt werden, die Emotionen wecken. Präzise vermit-telt Marc Mandel auf wenigen Seiten, was angehende Schriftsteller beachten sollten. Von der Idee über das Manuskript bis zur Publikation. Die kommentierte Bibli-ographie rundet das Ganze ab. Ein ausführliches In-haltsverzeichnis macht es möglich, ‚Machen!‘ auch als Nachschlagewerk zu nutzen.
Humorvoll und knapp hat Marc Mandel zwei seiner beliebtesten Seminare in Buchform gegossen. Der chiliverlag legt einen Ratgeber-to-go vor, der sich an Menschen wendet, die eigentlich keine Zeit haben, dicke Bücher zu lesen. ‚Machen!‘ kann Ihr Leben verändern.

Ellen Eckhardt 2016.

Darmstädter Echo 5.9.2016:

Literatur 04.09.2016

 

Marc Mandel: „Machen! Silben, Sätze, Sensationen“

 

 

Von Susanne Döring

 

„Machen!“ Diese vollmundig ausgesprochene Aufforderung von Marc Mandel richtet sich an Menschen, die noch nie einen längeren Text geschrieben haben und es nun einmal versuchen wollen. Und Marc Mandel „macht“ auch selbst: nämlich Mut. Der in Griesheim lebende Autor und Journalist gibt seit einiger Zeit Schreibkurse an der Darmstädter Volkshochschule (der nächste beginnt am 26. September) und hat nun seine Erfahrungen in einem schmalen Buch zusammengefasst. Dabei wird deutlich, dass er seine Schreibtipps aus der und für die Praxis gesammelt hat. Seine Ansprechpartner sind Menschen, die sich zum ersten Mal an das Abenteuer wagen, eine Geschichte oder einen journalistischen Text zu verfassen.

 

 

Ein Fragenkatalog bietet Hilfestellung

 

Gleich am Anfang des Buches erklärt Mandel, was das Wichtigste ist: Fragen, Fragen und nochmals Fragen. Die lassen sich grob so formulieren: Wer, wie, was, wieso, weshalb, warum und, nicht zu vergessen: wann und wo? Ein ganzer Fragenkatalog am Ende des Buches ist überaus hilfreich, um nicht nur die inhaltliche Stimmigkeit des Geschriebenen, sondern auch stilistische Fallstricke zur Überprüfung unter die Lupe zu nehmen.

 

Bis dahin wird der Leser über verschiedene Formen der Literatur und der Journalistik unterrichtet, er bekommt Schnellkurse in Sachen Rechtschreibung und Zeichensetzung sowie Grammatik und Stil. In seinen lockeren Plauderton lässt Mandel wie nebenbei Begriffe der griechischen Rhetorik einfließen und führt in den klassischen Aufbau des Dramas ein. Dies jedoch nicht, um einem vermeintlich hohen Ton der entstehenden Texte das Wort zu reden. Dazu ist Mandels Ratgeber viel zu pragmatisch und heutig angelegt, wovon auch die Hinweise zur Verwendung von Schreibprogrammen zeugen.

 

 

Nicht um klassische Bildungshuberei geht es ihm, sondern darum, dem Anfänger der Schreibkunst die Werkzeuge zu einem Handwerk zu reichen. Auch Mandel ist der Ansicht, dass Schreiben eine Kunst sei, aber er hält sie für erlernbar. Diesem Ziel dienen vielerlei eingestreute Übungen, angefangen bei dem Verfassen einer kleinen Pressemitteilung über die Beschreibung eines Schauplatzes oder eines Ereignisses bis hin zu der Empfehlung, sich einmal ganz genau eine Talkshow anzuschauen, um häufige Typen eines Dialoges zu unterscheiden.

 

 

Wem bei so viel Theorie der Kopf schwirrt, der ist bei Mandel gut aufgehoben. Nicht nur dadurch, dass der Autor praktische Anleitungen zur Arbeitsorganisation gibt, sondern auch durch drei eingestreute Erzählungen aus der eigenen Feder. Literaturhinweise und ganz persönliche Lesetipps regen an, sich tiefer mit der Materie zu befassen.

 

 

Metatags:

Geschichten schreiben lernen - schreiben wie gemalt - Texte für das Kino im Kopf

 

Homepage des Schriftstellers Marc Mandel Darmstadt

 

Texte, die gelesen werden - Dies ist die Homepage des Schriftstellers Marc Mandel aus Darmstadt - Bio Curriculum Vitae CV Biographie Biografie Vitae Cursus Résumé Lebenslauf

 

Metatags: Ellen Eckhardt Marc Mandel Griesheim 06155 667435 Bessunger Str. 29 Darmstadt Griesheim Texte, die gelesen werden WORKS OF ART Dieburg Babenhausen Frankfurt Heusweiler Griesheim Saarbrücken Saarbruecken Kassel Friedrichsthal Saarland
Darmstaedter Darmstädter Dieburger Babenhäuser Babenhaeuser Saarbrücker Saarbruecker Friedrichsthaler Saarlaender Saarländer Bad Ueberkingen Überkingen Geislingen Kuchen Nellingen Goeppingen Göppingen Saarland Baden-Württemberg Hessen Deutschland Europa

12.5.1948 12.05.1948 12. Mai 1948 Art for Artists

Pressebüro Presse-Bureau Bild-Berichterstatter Reporter Reportage Reportagen Feature Features Rezensionen Rezension Bericht Berichte Portrait Porträt Portraits Porträts Interview Interviews Kritik Kritiken Kritiker Konzertkritik Ansprachen Konzertkritiken Gedichte Gedichte Erzählung Erzaehlung Erzählungen Erzaehlungen Lyrik Aphorismen Text Texte Theaterkritiken Briefe Theaterkritik Foto Fotos Photo Photos Photographs Redenschreiber Referat Referate Rhetorik Text Pressetexte Ueberarbeitung Überarbeitung Texte Nachrichten Texter Lektor Lektorat Freier Journalist Fotograf Photographer Photograph Bildjournalist Krimi Kurzkrimi Kriminalroman Short Story Krimis Kurzkrimis Kriminalromane Short Stories

Erotische Bilder Fotos Frauen über vierzig ab fünfzig zweite Lebenshälfte Anmutige Bilder von Frauen ab fünfzig individueller Fotokalender Photokalender Kalender Individuell schöne Bilder von reifen Frauen reife Damen reifere Frauen Foto-Shooting Fotoshooting Foto-Studio Fotostudio – Schöne Bilder kluger Frauen – Musiker Organist Hotel-Pianist Keyboardist Keyboarder Piano Klavier Orgel Saxofon Saxophon Mundharmonika Mouth-Harp Blues-Harp Rock'n Roll Blues Rock Saenger Sänger Singer Sprecher Ansager Conférencier Entertainer Diskjo-ckey Student Studentin Krankenschwester Nurse

Max Marcus Mark Markus Hans Josef Rosar Rosar-Mandel 1070783 TUD TU Marc Frisco Mac Baal PC Cool McRiff Hajo DL1FAV Technische Universität Dissonanzen Biographie Biografie Biography Veröffentlichungen Webseite Lauroschinsky Publikationen
Abschluesse Abschlüsse Abschluss

Isabel Isi Bella Isabella David Dave Isa

Kommerzieller Internetauftritt und Homepages - Konzeption - Realisation - Pflege - Homepage-Design - Homepage-Erstellung - Homepage-Pflege - Öffentlichkeitsarbeit - Reden und Ansprachen - Leicht lesbare Wissenschaftsprosa -Texte für die Kommunikation - Redenschreiber - Internet-Design - Internet-Shop - Internetshop - Öffentlichkeit - Öffentlichkeitsarbeit - Public Relations - Reden - Ansprachen - Leicht lesbare Wissenschaftsprosa - Wissenschaft - Kommunikation Homepagedesign Homepageerstellung Homepagepflege - Verständliche Wissenschaft - Internationale Neueste Nachrichten aus Hessen - Neues aus Deutschland - Aktuelle News - Bio Vita Curriculum Vitae CV Biographie Biografie Vitae Cursus Résumé Lebenslauf Krimi Kurzkrimi Kriminalroman Short Story Krimis Kurzkrimis Kriminalromane Short Stories

Schreiben lernen - Schreibseminare

Wer mich ganz schnell erreichen will, schreibt mir eine E-Mail.

 

Let's make the world a better place! Gegen Rassismus - gegen Gewalt. #Ausnahmslos.

 

Machen! Silben, Sätze, Sensationen. Marc Mandels minimalistischer Merkratgeber für moderne Manuskriptmacher. Verl: chiliverlag 17. März 2016.

 

Die Sammlung 'Morden' enthält 19 eher satirische Kurzkrimis. Sie verführen zum Selberdenken.

Verl: chiliverlag Juni 2014.

Wer sich für eine meiner Lesungen oder Performances interessiert, klickt hier.

Bücher des Erzählers Marc Mandel erscheinen im chiliverlag. Näheres findet man hier.

Auf den Seiten Mädchenlieder, Geschichten, Mandelsplitter und Gedichte finden Sie Texte, die ich kürzlich geschrieben habe. 

Keine Lesung mehr verpassen - folge mir auf Twitter:

Zu meiner Autorenseite bei Amazon klickst Du hier.

Für das Krone-Slam-Team haben wir

von 2012 bis 2015

die Öffentlichkeitsarbeit übernommen und die Web-Page erstellt.

Bilder für Publikationszwecke in hoher Auflösung können hier unter dem Impressum heruntergeladen werden.

Hier finden Sie Informationen über die Literaturgruppe Poseidon.

Die Webpräsenz der Blinden- und Sehbehinderten-Autorengruppe BLAutor findet man hier.

Finde mich bei Facebook

Erinnerungen an die Weyrauch-Revue im Künstlerkeller sieht man hier.

Hier geht es zu einer Homepage, die wir gestaltet haben und hier geht es zur Web-Präsenz der Fotografin Ellen Eckhardt.

 

"You may say that I'm a dreamer, but I'm not the only one.

 

I hope someday you'll join us and the world will live as one."

 

(John Lennon)